Über uns

Um die Jahrhundertwende siedelten sich am Karbuschsee am Ortsrand von Groß Köris mehre Künstlerfamilien an. Sie waren durch Auftritte in großen Varieteehäusern auf der ganzen Welt bekannt. In Zeiten ohne Fernsehen oder Internet brachten sie die "weite Welt" in das eher beschauliche Dorf.


Grundstück am Karbuschsee 3 beherbergte die Familie Kremo. Der Vater, Josef Kremo war ein berühmter Seiltänzer und Trapezkünstler. Seine große Familie feierten als Jongleure und Fußakrobaten große Erfolge. In kleinen Turnhallen rund um den See probten sie Ihre Kunststücke und bereiteten auch die vielen Kinder und später auch die Enkelkinder auf ihren zukünftigen Beruf vor. Bis 1971 lebte die letzte Tochter der Artistenfamilie im Turmzimmer dem so genannten "Schwalbennest".


Ab den 1960er Jahren wurde das Haus als kleines Betriebsferienheim genutzt. Gern kamen die Gäste meist aus Berlin, um hier Urlaub und schöne Stunden zu erleben.

Im Jahre 1995 erwarb die Familie Heinz und Brunhilde Schötz das kleine Anwesen. Schrittweise wurde es modernisiert und erhielt einen großen Gastraum. Der familiäre Charme des Hauses blieb erhalten. Er wird auch später von Christiane Weise, die Tochter der Familie, weitergeführt. Alle wohnen auch gleich hier am Karbuschsee und lieben die schöne Umgebung.